Reise in Kleingruppe - letzte Plätze!
Wassertalbahn
Athenaeum Konzerthalle, Bukarest
Parlamentsgebäude, Bukarest
Transfagaras Passstrasse
Sibiu
.
Rasinari
Medias
.
"Bauernburg" in Biertan
Altstadt in Sighisoara
Unterwegs in der Maramuresch
Barsana
Kloster Sucevita
Kloster Moldovita
Brasov
Schloss Bran
Schloss Peles, Sinaia

Rumänien - die Erlebnisreise

12 Tage / 11 Nächte

  • 1
  • 1
  • 1
  • Mit Bus, Dampf- und Regelzug durch das Land von Graf Dracula

    Entdecken Sie die Vielfalt und Schönheit Rumäniens. Es erwarten Sie traumhafte Landschaften, lebhafte Städte und freundliche Menschen. Sie fahren mit der Wassertalbahn durch das Vaser-Tal, besuchen farbenprächtige Moldau-Klöster in der Bukowina wie auch prächtige Kirchenburgen in Transsilvanien und erfahren mehr über die Legende Graf Draculas. Auch das malerische Sibiu und die unbekannte Hauptstadt Bukarest werden Sie überraschen.

     

    Die äusserst beliebte Leserreise 2016 der «Schweizer Familie» bietet eine ideale Gelegenheit, das noch eher unbekannte Rumänien kennenzulernen!

    1. Tag » Schweiz – Bukarest

    Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich mit der Bahn 1. Klasse und Abflug um 12.05 Uhr mit Linienflug der Swiss. Ankunft in Bukarest um 15.20 Uhr und Transfer zum Hotel Radisson Blu***** an idealer Lage im Zentrum. Spaziergang zur historischen Bierhalle «Caru’ cu Bere», dem berühmtesten Restaurant der Stadt für Willkommens-Abendessen.

    2. Tag » Bukarest

    Am Morgen grosse Stadtrundfahrt mit den schönsten Sehenswürdigkeiten: die «Calea Victoriei»-Strasse mit ihren repräsentativen Bauten, Museen und Restaurants, das verspielt dekorierte Konzerthaus im Rumänischen Athenäum, die nationale Kunstgalerie im Königspalast, der Revolutionsplatz mit seiner kontroversen Geschichte der ’89-er Ereignisse, die Patriarchenkirche am gleichnamigen Hügel sowie das gigantische ehemalige «Haus des Volkes» und heutiges Parlamentsgebäude, welches als zweitgrösstes Gebäude der Welt gilt. Nachmittag und Abend zur freien Verfügung.

    3. Tag » Bukarest - Sibiu

    Busfahrt entlang fruchtbarer Obst- und Weinbaugebiete nach Curtea de Arges, der ersten historische Hauptstadt der Walachei. Die Architektur der Bischofskirche ist einzigartig in ganz Rumänien und der kaukasische Einfluss mit prächtigen Verzierungen und Ornamenten erinnert an den Orient. Nach dem Mittagslunch verlassen Sie die Walachei und überqueren die Fogaraschen Berge, auch Transsilvanische Alpen genannt. Die Pass-Strasse führt durch wildromantische, schroffe Berglandschaften auf über 2’000 m ü. M. und die Aussicht u.a. auf den höchsten Berg Rumäniens Moldoveanu (2’544 m) ist fantastisch. Weiterfahrt hinunter nach Sibiu und nach Möglichkeit kleiner Abstecher ins typisch Siebenbürgen-Sächsische Dorf Cisnadioara. Übernachtung in Sibiu im zentral gelegenen Hotel Continental****/Silva**** und freier Abend.

    4. Tag » Sibiu

    Am Morgen lernen Sie Sibiu kennen. Das einstige Hermannstadt ist die reichste und mächtigste Siedlung der Siebenbürger Sachsen und gilt noch heute als Mittelpunkt für die deutsche Minderheit Siebenbürgens. Während einem Stadtrundgang durch die Altstadt sehen Sie u.a. das alte Rathaus, die malerischen Stiegen (Treppenstrassen), die Lügenbrücke, den Kleinen und Grossen Ring, die evangelische Stadtpfarrkirche und das prächtige barocke Brukenthal-Palais. Am Mittag Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags Fahrt mit der «Käse-Bahn» nach Rasinari. Der Beiname dieses Trams bezieht sich auf die berufliche Spezialisierung der Einwohner der Marginimea Sibiului, die sich traditionell vorwiegend mit Schafzucht und Holzverarbeitung beschäftigen. Zum Abendessen sind Sie bei den Gebirgsbauern im Nachbarsdorf eingeladen, wo Sie bei einem Schnäpschen und leckerem Hauswein den Tag ausklingen lassen.

    5. Tag » Sibiu – Sighisoara

    Mit dem Bus erreichen Sie Medias, bekannt für seine schöne Altstadt und die ehemalige Kirchenburg mit dem schiefen Trompeterturm. In den engen Gassen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Im nahen Biertan besuchen Sie die prächtigste «Bauernburg» Siebenbürgens. Die imposante Kirchenburg aus dem 16. Jh. war die Residenz des evangelischen Bischofs der Siebenbürger Sachsen. Am Mittag erwartet Sie ein Picknick mit lokalen Spezialitäten in einer Wehrkirche. Die Altstadt von Sighisoara verfügt mit ihren Wehrtürmen, Hausfassaden, Dächern und Zinnen über das schönste mittelalterliche Stadtbild Rumäniens und zählt seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besichtigen den Uhrturm, die Bergkirche und das bekannte Geburtshaus des Grafen Draculas. Freier Abend und Übernachtung im zentralen Hotel Binder Bubi****.

    6. Tag » Sighisoara – Viseu de Sus

    Vormittags gemütliche Busfahrt in die Maramuresch, eine waldreiche Berglandschaft wo alte Traditionen noch gelebt werden und die Zeit langsamer zu laufen scheint. Von der hochstehenden Handwerkskunst zeugen die berühmten Holzkirchen und prächtig verzierten Tore. Die Holzkirchen sind die Wahrzeichen der Region, sieben davon wurden von UNESCO auf die Liste der geschützten Denkmäler aufgenommen. Mittagslunch auf einem typischen Bauerngut und Besuch im Kloster Barsana sowie der alten Holzkirche in Bogdan Voda. Abendessen und Übernachtung im Hotel Gabriela*** in Viseu de Sus.

    7. Tag » Viseu de Sus – Wassertalbahn – Radauti

    Heute unternehmen Sie eine Dampfbahnfahrt mit der berühmten Wassertalbahn. Die Waldbahn von Viseu de Sus ist die letzte ihrer Art in Rumänien und damit ein einzigartiges technisches Kulturgut. Über 21 km fahren Sie kurvenreich entlang des Flusses Vaser durch urige Waldlandschaft bis zum Bahnhof Paltin, wo Sie ein Picknick mit Grillspezialitäten erwartet. Rückfahrt im Dampfzug nach Viseu von wo Sie Ihr Bus in die Bukowina nach Radauti bringt. Ankunft gegen Abend für Abendessen und Übernachtung im Hotel Geralds**** in Radauti.

    8. Tag » Moldauklöster und Moldovita-Argel-Bahn

    Die Fresken der Moldauklöster gelten als Meisterwerke der Byzantinischen Kunst und sind einmalig in Europa. Sie sind «Bibeln für die Armen» und stellen Szenen daraus und zum Leben Jesu dar. Sie zeigen Heilige und Propheten, Engel und Dämonen wie auch Himmel und Erde. Sie besuchen das Kloster Sucevita, das imposanteste der Moldauklöster, das Kloster Moldovita mit einigen der schönsten goldglänzenden Aussenfresken, und jenes in Voronet, berühmt für sein leuchtendes Blau. Von Moldovita bummeln sie gemütlich mit der historischen Schmalspurbahn nach Argel, gezogen von einer Waldbahndampflok aus dem Jahre 1911. Mittagslunch unterwegs in Moldovita sowie Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

    9. Tag » Radauti – Toplita – Brasov

    Sie verlassen mit dem Bus wieder die Bukowina auf Ihrer Fahrt nach Targu Neamt und zum grössten Stausee Rumäniens. Nach dem Mittagslunch im Kurort Borsec, bekannt für seine Mineralwasserquellen, besteigen Sie im nahen Toplita einen Regelzug (1. Kl.). Schöne Bahnfahrt durch die Ostkarpaten ins südliche Brasov wo Sie am späteren Nachmittag eintreffen. Hier erwartet Sie wieder Ihr Bus (mit Gepäck) und kurzer Transfer in Ihr zentral gelegenes Hotel Aro Palace****(*) für Abendessen und Übernachtung.

    10. Tag » Brasov – Bran

    Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zur Burg Bran, dem «Neuschwanstein» Rumäniens. Die 1377 durch die Kronstätter Sachsen errichtete Burg war die Zollstelle auf der früheren Grenze zwischen Transsilvanien und der Walachei. Später diente sie der Stadt Bra ov als Unterkunft für wichtige Gäste wie u.a. auch den walachischen Fürsten Vlad Dracul, welcher ihr den Spitznamen «Dracula-Burg» beschert hat. Nach dem Mittagslunch Rückfahrt nach Brasov und Stadtrundgang mit Besuch der Schwarzen Kirche und der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der schönen Stadt. Freier Abend und Übernachtung wie am Vorabend.

    11. Tag » Brasov – Sinaia - Snagov - Bukarest

    Mit dem Bus verlassen Sie Brasov in Richtung Süden durch das Prahovatal und erreichen über Predeal den Ferienort Sinaia, bekannt durch das Schloss Peles, die Sommerresidenz der rumänischen Königsfamilie. Das beeindruckende Märchenschloss wurde Ende des 19 Jh. erbaut und verfügte bereits damals über diverse moderne Annehmlichkeiten wie z.B. einen Fahrstuhl. Am Mittag Zeit zur freien Verfügung im Ferienort bevor Sie Ihre Fahrt weiterführt nach Süden zum Kloster Snagov, idyllisch auf einer Insel im See gelegen. Hier wurde angeblich der kopflose Fürst Vlad Dracul begraben. Am späteren Nachmittag Ankunft in Bukarest. Abschiedsabendessen einem Restaurant und Übernachtung wiederum im Hotel Radisson Blu*****.

    12. Tag » Bukarest - Schweiz

    Vormittag zur freien Verfügung. Am Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug um 15.55 Uhr mit Swiss nach Zürich. Ankunft in der Schweiz um 17.25 Uhr und individuelle Heimreise mit der Bahn 1. Klasse.

    Ihre Hotels & Mahlzeiten

    In den grösseren Städten (Bukarest, Sibiu, Sighisoara, Brasov) übernachten Sie in guten, erstklassigen Häusern an bester Lage im Zentrum, ideal für einen abendlichen Spaziergang. Auf dem Lande sind die Mittelklassehotels einfach aber sauber gehalten. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche und WC sowie die üblichen, der Kategorie entsprechenden Annehmlichkeiten. Die inbegriffenen Mahlzeiten sind abends entweder Buffets oder servierte Menus und mittags erwartet Sie eine abwechslungsreiche Mischung aus gemütlichen Picknicks, leichten Imbissen sowie schmackhaften Menus. Dabei dürfen Sie auch lokale Spezialitäten kennen lernen. Die Getränke sind nicht inbegriffen und nebst den üblichen alkoholfreien Getränken sind die lokalen Weine und Biere sehr zu empfehlen und günstig. Rumänien zählt zu den ältesten Weinanbauländern Europas und produziert eine grosse Auswahl an mundenden Tropfen, auch für verwöhntere Gaumen. Lassen Sie sich überraschen!

    Highlights

    • Hauptstadt Bukarest
    • Transfagaras Passfahrt
    • Sibiu, das romantische Hermannstadt
    • Wassertalbahnfahrt
    • Moldau-Klöster
    • Schlösser Peles und Bran
    • u.v.m.

    Reiseroute

    Details im Überblick
    & Preise pro Person

    Reisedaten (12 Tage, 11 Nächte)

    04.09.2017 - 15.09.2017
    Auf Anfrage

    Letzte Plätze!

    im Doppelzimmer
    CHF 2860.–

    Zuschläge

    im Einzelzimmer
    CHF 335.–

    Teilnehmerzahl: 20 - 32 Personen

    Viele inbegriffene Leistungen

    • Flughafen-Bahnbillet 1. Klasse (Basis Halbtax-Abo/ohne Zuschlag Fr. 50.-)
    • Linienflug Swiss inkl. Taxen / Treibstoffzuschlag (CHF 155.–, Stand September 2016)
    • 11 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse / Erstklasse (offiz. 3 – 5* Kategorie)
    • Halbpension mit Frühstücksbuffets und 7 Mittag- und 7 Abendessen gemäss Programm
    • Alle Zugfahrten gemäss Programm und Rundreise im modernen Reisebus
    • Alle aufgeführten Besichtigungen, Eintritte und Ausflüge
    • Transfers und sonstige Transportleistungen gemäss Programm
    • Deutschsprachige, lokale Reiseführer während der Rundreise
    • ZRT-Reisebegleitung ab / bis Zürich
    • Ausführliche Reiseunterlagen