Marokko mit der Bahn

8 oder 15 Tage

  • 1
  • 1
  • 1
  • Mit Bahn und Bus von Casablanca zu den Dünen der Sahara 

    Erleben Sie die Vielfalt und Schönheit Marokkos einmal anders und reisen Sie mit der Bahn. Sie besuchen die alten Königsstädte mit ihren quirligen Souks und verwinkelten Medinas und fahren zwischendurch mit der Bahn in bequemen Regelzügen durch malerisch fremde Landschaften. Unterwegs machen Sie spannende Begegnungen und unsere Reiseleitung hilft Sprach- und Kulturbarrieren zu überwinden. Gibt die  Kurzreise bis weit in den Osten bereits einen guten Einblick in Land und Leute, so (ent)führt Sie unsere  grosse Rundreise mit der «Route des Kasbahs» noch weit hinunter in den Süden, durch unendliche Steppen, über hohe Pässe und vorbei an unzähligen Oasen bis an den Rand der Sahara. Die Schönheit und Farben der Landschaften sind betörend und die abendlichen Stimmungen beim Ruf des Muezzins ein unvergessliches Erlebnis.

    2 Reisevarianten zur Wahl:

    Kurzreise ohne Route des Kasbahs (8 Tage) oder Grosse Rundreise mit Fahrt in den Süden zu den berühmten Kasbahs am Rande der Sahara (15 Tage)

    1. Tag » Schweiz – Casablanca

    Individuelle Anreise oder mit der Bahn (2. Klasse) zum Flughafen Zürich und Abflug um 18.20 Uhr mit Linienflug der Royal Air Maroc nach Casablanca. Nach Ankunft um 20.40 Uhr Transfer zu Ihrem Hotel im Zentrum und Übernachtung

    2. Tag » Casablanca - Rabat

    Heute lernen Sie die moderne Industriemetropole und Hafenstadt Casablanca kennen. Sie besuchen u.a. die gigantische Moschee Hassan II mit dem höchsten Minarett der Welt (180 m). Mit Spendengeldern 1993 direkt auf einer Klippe am Meer erbaut bietet diese 25’000 Gläubigen Platz. Die Moschee ist die einzige zu welcher auch Andersgläubigen Zutritt gewährt wird. Am späteren Nachmittag kurze Bahnfahrt im Regelzug in die Hauptstadt Rabat. Abendessen und Übernachtung in Rabat.

    3. Tag » Rabat

    Heute besichtigen Sie die Landeshauptstadt und Königsstadt Rabat, deren imposante Stadtmauern sich majestätisch an der Mündung des Flusses Bouregreg erheben und deren Geschichte bis in die Antike zurückreicht. Sie fahren dabei auch mit den modernen Trams die seit 2011 in Betrieb sind. Die Neustadt mit ihren modernen Bauten, grosszügigen Gartenanlagen sowie dem Regierungs- und Universitätsviertel bildet einen Kontrast zu der verwinkelten Altstadt (Medina). Als Wahrzeichen Rabats gilt der Hassan-Turm und die filigrane Leichtigkeit des Mausoleums von Mohammed V gegenüber ist nicht minder beeindruckend. Abendessen und Übernachtung wie am Vorabend.

    4. Tag » Rabat – Meknès – Fès

    Am frühen Morgen Weiterfahrt im Regelzug hinauf nach Meknès (550 m ü. M), die dritte der Königsstädte auf Ihrem Programm und wichtiges Handelszentrum für Berberteppiche. Während der Stadtbesichtigung Mierfahren Sie Interessantes über die Geschichte von Meknès und sehen die wuchtige Palast-Festungsarchitektur mit ihrem imposanten Tor. Die Rebberge der Umgebung produzieren übrigens hervorragende Rotweine. Weiterfahrt mit der Bahn nach Fès und Transfer in Ihr Hotel für Abendessen und Übernachtung.

    5. Tag » Fès

    Fès, die vierte und letzte der Königsstädte auf Ihrer Rundreise gilt als «Perle des Orients». Lange Zeit war sie die intellektuelle Hauptstadt des Königreichs und hier lebte die kulturelle und politische Elite des Landes, aus der grosse arabische Schriftgelehrte und Denker hervorgingen. Dieses Klima prägt die Stadt bis heute. Vormittags können Sie bei einem geführten Rundgang die wichtigsten Monumente und Zeugen dieser Zeit besichtigen. Freier Nachmittag für individuelle Besichtigungen und z.B. einen Spaziergang durch die engen Gassen im Suk. Die sinnlichen Düfte der Gewürzhändler wie auch der Myrre und Weihrauchhändler sind fantastisch und locken einen unweigerlich an – Orient pur!

    6. Tag » Fès – Oujda

    Am späteren Morgen Weiterfahrt mit der Bahn nach Osten (mit Lunchpaket). Der Zug, gezogen von einer imposanten Diesellok, schlängelt sich in langegezogenen Kurven, durch Tunnels, vorbei an riesigen Olivenplantagen und entlang einem der grössten Stauseen Marokkos. Nach 2-stündiger Fahrt erreichen Sie Taza, das auf einer Höhe von 600 m liegt, und herrliche Weiterfahrt durch die Steppenlandschaften Ost-Marokkos. Über das Berberstädtchen Taourirt erreichen Sie am späteren Nachmittag die Stadt Oujda, wichtigstes Handelszentrum Ostmarokkos. Abendessen und Übernachtung.

    7. Tag » Oujda - Midelt (oder Casablanca)

    Am Morgen kurze Rundfahrt durch die moderne Stadt Oujda mit ihrer lebhaften Medina und dem Souk (Markt).

    Bei Kurzreise ohne Route des Kasbahs: Freier Nachmittag und nach dem Abendessen Fahrt im Nachtzug (Schlafwagen 1. Kl.) nach Casablanca. Am 8. Tag Frühstück und Rückflug in die Schweiz um 13.10 Uhr (wie 15. Tag).

    8. Tag » Midelt - Erfoud

    GMidelt, am Fuss des 3747 m hohen Berges Jbel Ayachi, ist einer der höchstgelegenen Orte in Marokko (1500 m) und ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen. Die Strasse windet sich von hier abenteuerlich in den hohen Atlas und die Talfahrt nach der Passhöhe bietet spektakuläre Aussichten ins Ziz-Tal. Durch den Legionärs-Tunnel erreichen Sie Errachidia, wichtige Verwaltungs- und Militärbasis Zentralmarokkos am Rande der Sahara. Weiterfahrt entlang der Oasen des Flusses Ziz in die ehemalige Berbersiedlung und heute von Palmen umsäumte, quirlige Stadt Erfoud für Abendessen und Übernachtung.

    9. Tag » Erfoud & Umgebung

    Datteln sind die Haupteinnahmequelle des oasenähnlich von Palmhainen umsäumten Ortes Erfoud. Sie unternehmen einen Tagesausflug in die Umgebung und fahren u.a. zu den berühmten Sanddünen bei Erg Chebbi. Die Dünen türmen sich hier bis 150 m hoch und bilden eine beliebte Kulisse für Drehorte (z.B. Die Mumie 1999). Abendessen und Übernachtung wie am Vortag.

    10. Tag » Erfoud - Tinerhir

    Auf einer äusserst malerischen Strecke fahren Sie vorbei an unzähligen Oasen ins Dadès-Tal nach Tinerhir. Traumhaft schön auf Terrassen am Fluss gelegen, fügt sich der Ort scheinbar nahtlos in die Umgebung ein und jeder Aufenthalt ist ein unvergessliches Erlebnis. Kurzer Ausflug zur Todra-Schlucht, Abendessen und Übernachtung in Tinerhir.

    11. Tag » Tinerhir - Äit Ben Haddou

    Auf der berühmten «Route des Kasbahs» mit ihren prächtigen Lehmfestungen und dutzenden von Oasen im fruchtbaren Dadès-Tal fahren Sie in die Filmstadt Ouarzazate und – nach einem kurzen Halt – weiter in die «Kasbah-Stadt» Äit Ben-Haddou. Abendessen und Übernachtung.

    12. Tag » Äit Ben Haddou - Marrakesch

    Aus dem typischen Stampflehm erbaut, aus 6 Kasbahs bestehend und an einmaliger Hanglange beeindruckt die imposanteste aller Berber-Wohnburgen jeden Besucher und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Nach dem Besuch Fahrt durch dramatische Berglandschaften über den Pass Tizi n’Tichka auf 2260 m nach Marrakesch. Abendlicher Spaziergang zum berühmten Marktplatz Djemaa El Fna, Abendessen und Übernachtung.

    13. Tag » Marrakesch

    Die Wüstenstadt Marrakesch verdankt ihren speziellen Charme der traumhaften Lage inmitten einer ausgedehnten Palmenoase. Die sonnengetünchten roten Lehmmauern und engen Gassen im quirligen Suk sorgen für eine fast mystische Stimmung und es scheint, als ob in der Stadt der Gaukler und Schlangenbeschwörer die Zeit stehen gebliebenen wäre. Während einem Stadtrundgang sehen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt und der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Trinken Sie einen «thé à la menthe» oder tauchen Sie ein in die Welt des Souks und üben Sie sich im Feilschen. Abendessen und Übernachtung.

    14. Tag » Marrakesch - Safi - Oualidia

    Transfer zum Bahnhof und Fahrt im Intercity (mit Lunchpaket) über die Strecke der «Grande Ligne» nach Benguerir wo Sie umsteigen auf den Regionalzug nach Safi, der bedeutenden Hafenstadt am Atlantik und berühmt für ihre Keramik. Diese Nebenlinie der Bahn nach Safi wird vor allem für den Phosphat-Transport benutzt. Kurzer Besuch der Medina mit Bauten aus der Kolonialzeit der Portugiesen. Anschliessend Weiterfahrt im Bus entlang der Küste nach Oualidia. Der bei wohlhabenden Marokkanern beliebte Ferienort liegt idyllisch an einer schönen Lagune. Abschiedsabendessen und Übernachtung in einem Bungalowhotel direkt am Strand.

    15. Tag » Oualidia - Casablanca - Schweiz

    Früher Bustransfer zum Flughafen von Casablanca und um 13.10 Uhr Rückflug mit Linienflug der Royal Air Maroc nach Zürich. Ankunft und 17.20 Uhr und Heimreise individuell oder mit der Bahn.

    Bahnfahren in Marokko

    Die erste «Plauschbahn» fuhr 1888 in einem Park in Meknès und unter französischem Protektorat wurde erst ein Schmalspurnetz und seit 1936 Normalspur kontinuierlich ausgebaut. Bereits 1927 wurde schon mit der Elektrifizierung begonnen und die einst 3 Privatbahnen schlossen sich 1963 zur ONCF (Office National des Chemins de Fer) zusammen. Seit dem Jahre 2000 wird das Netz stetig ausgebaut mit u.a. der neu eröffneten Hochgeschwindigkeitsstrecke Casablanca-Tanger, der Taktfahrplan ist eingeführt und der Wagenpark erneuert worden. Klimatisierte Züge und bequeme Schlafwagen bei Nachtfahrten sind heute die Regel. Die Bahnhöfe sind sehr sauber und Zutritt haben nur Reisende mit Fahrschein

    Hotels / Mahlzeiten / Gepäck / Betreuung

    Sie übernachten in guten Hotels und Riads der Mittel-/Erstklasse zumeist in Gehweite vom Bahnhof und damit im Zentrum. In ländlichen Gebieten entspricht der Standard nicht immer unserem Niveau und es sind nicht überall Aufzüge vorhanden. Dafür aber entschädigt das orientalische Dekor und die Ambiance. Die Mahlzeiten sind abwechslungsreich und Sie lernen auch lokale Spezialitäten kennen. Mineralwasser ist inbegriffen und andere Getränke sind günstig erhältlich.

     

    Während der ganzen Rundreise reist Ihr Gepäck im Bus und Sie unternehmen die Bahnfahrten bequem nur mit Handgepäck.

     

    Von der Ankunft in Marrakesch bis zum Abflug in Casablanca werden Sie während Ihres Aufenthaltes durch die Mitarbeiter/innen der lokalen Agentur unter Schweizer Führung von A – Z bestens betreut. Die lokalen Reiseführer / innen sind Deutsch sprechend und versiert. Sie stehen Ihnen mit Tipps für weitere Besichtigungen sehr gerne zur Verfügung.

    Andere Länder, andere Sitten

    Marokko ist ein fantastisches Reiseland mit prächtigen Sehenswürdigkeiten, lebhaften Städten und farbenfrohen Landschaften welche durch ihre Wüstenart uns äusserst exotisch erscheinen. Die Menschen sind freundlich und in den Städten zumeist offen und «modern». In ländlichen Gebieten dominiert das eher traditionelle Leben und in den Dörfern und alten «Kasbahs» scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Faszinierende Gegensätze welche auch Alleinreisende in einer Gruppe angenehm erleben können. Die lokalen Reiseleiter helfen bei Verständigungsproblemen und sind Vermittler zwischen unseren Kulturen.

    Highlights

    • Schöne Bahnfahrten mit bequemen Regionalzügen
    • Besuch der Königsstädte mit ihren Bazars
    • Moderne Hafenstadt Casablanca

    Reiseroute

    Details im Überblick
    & Preise pro Person

    Reisedaten (8 oder 15 Tage)

    21.09.2019 - 28.09.2019
    Buchbar

    Kurzreise ohne Route des Kasbahs

    im Doppelzimmer
    CHF 2480.–
    im Einzelzimmer
    (Zug im 1er-Abteil)
    CHF 2780.–
    21.09.2019 - 05.10.2019
    Buchbar

    Grosse Rundreise mit Route des Kasbahs

    im Doppelzimmer
    CHF 3840.–
    im Einzelzimmer
    CHF 4580.–
    21.03.2020 - 28.03.2020
    Buchbar

    Kurzreise ohne Route des Kasbahs

    im Doppelzimmer
    CHF 2480.–
    im Einzelzimmer
    (Zug im 1er-Abteil)
    CHF 2780.–
    21.03.2020 - 04.04.2020
    Buchbar

    Grosse Rundreise mit Route des Kasbahs

    im Doppelzimmer
    CHF 3960.–
    im Einzelzimmer
    (Zug im 2er-Abteil)
    CHF 4420.–

    Schweizer / EU-Bürger benötigen einen
    6 Monate über die Rückreise gültigen Reisepass. Wir empfehlen den Abschluss einer Annullierungskosten- /SOS-Assistance-Versicherung.

    Teilnehmerzahl: 15-28 Personen

    Viele inbegriffene Leistungen

    • Bahnbillet 2. Klasse zum Flughafen Zürich (Basis Halbtax-Abo)
    • Linienflüge Royal Air Maroc in Economy Class inkl. Freigepäck 23 kg
    • Flughafentaxen/Treibstoffzuschlag (CHF 160.–, Stand November 2018)
    • 14 oder 7 Übernachtungen in Hotels und Riads der Mittel-/Erstklasse (bei 8-tägiger Reise 1 Nacht im Zug 1. Klasse)
    • Halbpension mit Frühstückbuffets und Abendessen (ausser 1. Abend)
    • 2 Lunchpakete (Kurzreise: 1 Lunchpaket und und Frühstück in Casablanca vor Rückflug)
    • 1 Flasche Wasser pro Person und Tag sowie zu den Mahlzeiten
    • Alle Bahnfahrten gemäss Programm in 1. Klasse
    • Fahrten im modernen Reisebus
    • Gepäcktransport während Bahnfahrten
    • Lokale Schweizer Reisebegleitung ab/bis Casablanca
    • Alle Besichtigungen und Ausflüge mit lokalen Deutsch sprechenden Reiseführern
    • Ausführliche Reiseunterlagen