Japan

18 Tage / 17 Nächte

  • 1
  • 1
  • 1
  • Im Shinkansen und Expresszug von Tokyo nach Kagoshima

    Japan – das geheimnisvolle «Land der aufgehenden Sonne» fasziniert: Jahrtausende alte Traditionen und Gebräuche, traumhafte Insellandschaften im Schatten des Mt. Fuji, Teerituale und die Kunst der Sushi-Meister, stöckelnde Geishas in prachtvollen Kimonos, traditionelle Fischerdörfer und moderne Städte, stille Tempel mit luftigen Pagoden sowie überall kunstvolle Schriftzeichen und lächelnde Menschen die man alle nicht wirklich versteht. Entdecken Sie Japan von seiner schönsten Seite und fahren Sie mit modernen Shinkansen Zügen von Tokyo bis nach Kagoshima. Besuchen Sie die pulsierende Metropole Tokyo wie auch die alte Kaiserstadt Kyoto. Lernen Sie typische «Ryokans» kennen, baden Sie im traditionellen «Onsen» und lassen Sie sich in die Geheimnisse der Teezeremonie einführen. Eine aussergewöhnliche Rundreise mit mehr als nur Sehenswürdigkeiten. 

    1. Tag » Zürich – Tokyo

    Individuelle Anreise mit der Bahn (1. Klasse) zum Flughafen Zürich. Begrüssung durch Ihre ZRT-Reiseleitung und Direktflug ab 13.00 Uhr mit der SWISS nach Tokyo.

    2. Tag » Ankunft in Tokyo

    Ankunft in Tokyo um 07.50 Uhr und Bustransfer in Ihr zentral gelegenes Hotel Keio Plaza****. Nach einer kurzen Erfrischung besuchen Sie im Stadtviertel Asakusa den Sensoji Tempel, Tokyos ältester und bedeutendster. Nach dem Mittagessen statten Sie dem Nationalmuseum von Tokyo, dem ältesten des Landes, einen Besuch ab. Im Museum finden Sie zahlreiche kultur- und kunstgeschichtlich bedeutende Objekte aus Japan und Asien. Abends Rückkehr in Ihr Hotel und Übernachtung.

    3. Tag » Tokyo

    Frühstück im Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Bei der Halbtagestour mit dem Bus besuchen Sie im Stadtviertel Shibuya den Meiji-Jingu-Schrein, umringt von 120‘000 Bäumen bestehend aus 365 verschiedenen Arten. Anschliessend haben Sie im Tokyo Government Office Building auf 200 m einen fabelhaften Ausblick über die Megametropole. Am Abend Rückkehr in Ihr Hotel und Übernachtung.

    4. Tag » Tokyo

    Heute erkunden Sie zu Fuss und mit dem Bus die Hauptstadt Japans weiter. In der Millionenstadt Tokyo treffen alte Traditionen mit den Superlativen der Moderne zusammen. Der grösste Fischmarkt weltweit im namensgebenden Stadtviertel Tsukiji verkauft neben Fisch auch Gemüse und Früchte. Beobachten Sie das rege Treiben auf dem Markt und probieren Sie diverse Köstlichkeiten aus. Eine besondere Atmosphäre bietet der Hama-rikyu Garten, der mit seinen Teichen und Teehäusern trotz vieler Zerstörung von Einzelbauten ein wichtiges Kulturgut aus der Edo-Zeit darstellt. Am Nachmittag besuchen Sie die Anlage rund um den Kaiserpalast, dem Wohnsitz des Kaisers. Nach diesem Rundgang können Sie im Shopping-Viertel Ginza noch Andenken finden. Abend zur freien Verfügung und Übernachtung wie am Vorabend.

    5. Tag » Tokyo – Kamakura – Hakone

    Nach dem Frühstück Transfer mit dem Bus nach Kamakura. Sie besuchen den Shinto Schrein Tsurugaoka Hachiman und den buddhistischen Tempel Kotokuin, der den grossen Buddha beherbergt. Nach der Mittagspause statten Sie noch dem Hase Tempel einen Besuch ab. Transfer nach Hakone und Übernachtung in einem Ryokan, einer typisch japanischen Unterkunft.

    6. Tag » Hakone – Takayama

    Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof von Hakone mit Overnight bag (Koffertransport nach Kanazawa). Mit der Seilbahn erreichen Sie den Berg Komagatake, wo Sie die eine wunderschöne Aussicht auf den See Ashi haben. Rückfahrt mit der Seilbahn und Transfer mit dem Bus nach Odawara. Mit dem Limited Express Zug fahren Sie nach Nagoya. Im Eiltempo geht es dann im modernen Shinkansen-Schnellzug weiter nach Takayama. Ankunft in Takayama und kurzer Spaziergang zu Ihrem Hotel.

    7. Tag » Takayama – Kanazawa

    Am Morgen geführter Rundgang durch Takayama mit Besuch des Marktes und der Altstadt im Jinya-Quartier. Anschliessend Busfahrt nach Shirakawa und Mittagessen. Besonders auffallend im Bergdorf Shirakawa, das seit 1995 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, sind die langen, steilen Dächer und die massive Bauweise der Bauernhäuser, welche im Winter den grossen Schneemassen standhalten müssen. Beim Besuch eines dieser typischen Bauernhäuser – «Gasshõ-zukuri» genannt – erhalten Sie einen Einblick in die Lebensweise der Dorfbewohner. Weiterfahrt nach Kanazawa. Check-In im Hotel und Abend zur freien Verfügung.

    8. Tag » Kanazawa – Kyoto

    Transfer zum Bahnhof mit Overnight bag (Koffertransport nach Kyoto). Im Bus besichtigen Sie nach dem Frühstück die schönsten Sehenswürdigkeiten Kanazawas. Die einstige Festungsstadt blieb im zweiten Weltkrieg weitgehend von Zerstörungen verschont und das alte Stadtbild ist erhalten geblieben. Sie besuchen den fantastischen Garten von Kenroku-en, der zusammen mit den Gärten in Mito und Okayama zu den drei prächtigsten des Landes zählt. Seit seiner Gründung im Jahre 1676 ist er stetig ausgebaut worden und er besticht nebst seiner Pflanzenvielfalt durch schöne Ausblicke in die umliegenden Berge. Im alten Quartier Higashi Chaya spazieren Sie vorbei an den Holzfassaden der alten Geisha-Häuser und besichtigen das Nomura Haus, eine Residenz der Samurai. Nach dem Mittagessen Fahrt im Expresszug nach Kyoto. Check-In im Hotel.

    9. Tag » Kyoto

    Heute unternehmen Sie eine Rundfahrt durch die alte Kaiserstadt Kyoto, das kulturelle Herz Japans, welche auf eine über tausendjährige Geschichte als Hauptstadt zurückblicken (794 – 1868) kann. Dank strenger Bauvorschriften, die den Bau von Hochhäusern verbieten, zeigt sich das Stadtbild noch heute vorwiegend unverändert und die traditionellen Holzhäuser sind erhalten geblieben. Am Morgen besichtigen Sie den Tempel Kinkakuji mit der weltberühmten Goldenen Pagode. Anschliessend geniessen Sie eine Tee-Zeremonie im Tempelareal. Nach der Zeremonie und dem Mittagessen statten Sie dem Nijõ-Schloss einen Besuch ab. Das 27 ha grosse Schlossareal umfasst 23 Gebäude und Tore und lädt zu einem interessanten Rundgang ein. Beim Spaziergang durch das Theater- und Vergnügungsviertel Gion können Sie farbenfrohe Kimonos der Geishas und Maikos (Geishas in Ausbildung) bestaunen und in den Geschäften stöbern. Am Abend Rückfahrt zu Ihrem Hotel und freier Abend.

    10. Tag » Kyoto - Berg Koya

    Nach dem Frühstück wird Ihr Gepäck von Kyoto nach Himeiji transportiert (Gepäckmitnahme für 1 Tag). Mit dem Bus beginnt Ihr Ausflug zum Koya-san, einer Gruppe von Bergen in der Präfektur Wakayama. Hier befindet sich der wichtigste buddhistische Tempel, der Kongobuji-Tempel (wörtl. «Diamant-Gipfel-Tempel»), der den Beinamen Koya-san auch trägt. Beim Tempel Okunoion («Hintere Halle») liegen in einer Nekropole die Grabstätte bekannter Persönlichkeiten und Familien der japanischen Geschichte. Ein grosses Erlebnis ist die heutige Übernachtung. Sie verbringen die Nacht im Shojoshin-in Tempel und erfahren viel Wertvolles über das Leben und den Alltag der dort wohnenden Mönche.

    11. Tag » Berg Koya – Himeji

    Mit dem Bus verlassen Sie heute die Berge und fahren nach Shin Osaka. Mit dem Shinkansen erreichen Sie in zügigem Tempo Himeji. Die alte Burgstadt ist erst seit 1889 eine offizielle Stadt und ihre Burg wurde 1993 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Die Burg ist eines der ältesten erhaltenen Bauwerke aus dem Japan des 17. Jahrhunderts. Die Burganlage besteht aus 83 einzelnen Gebäuden und gilt als eines der schönsten Beispiele des japanischen Burgenbaus. Die Wehranlagen waren hoch entwickelt, so dass die Burg als praktisch uneinnehmbar galt. Sie machen einen Rundgang in der Burganlage und um den wunderschönen Garten Kokoen, der neben der Burg liegt.

    12. Tag » Hiroshima – Miyajima

    Nach dem Frühstück Transfer zum Bahnhof mit Overnight bag (Koffertransport nach Oita). Sie fahren heute wieder mit dem Hochgeschwindigkeitszug (Shinkansen), der Sie nach Hiroshima bringt. Nach Ankunft entdecken Sie die Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur mit dem Tram. Hiroshima, das 1945 durch den Atombombenabwurf total zerstört wurde, ist heute eine moderne Stadt und gleichzeitig Mahnmal an die Gräuel des Krieges. Sie besuchen das Friedensgedenkmal und das Museum mit der Ausstellung über den Atombombenabwurf und dessen Folgen. Nach dem Mittagessen fahren Sie mit der Fähre zur nebenliegenden Insel Miyajima und besuchen den Itsukushima-Schrein, dessen Gebäude in Pfahlbauweise im Meer errichtet sind und bei Flut im Wasser zu schwimmen scheinen. Nach dem Rundgang Spaziergang zum Ryokan. Abendessen und Übernachtung.

    13. Tag » Miyajima – Hiroshima – Beppu

    Nach dem Frühstück Transfer mit dem Bus nach Hiroshima. Mit dem Shinkansen Nozomi fahren Sie nach Ogura, wo Sie umsteigen und mit dem Limited Express Zug nach Beppu fahren. Mit dem Bus erkunden Sie am Nachmittag die Hafenstadt Oita und die «Höllenteiche» (jigoku). Diese Quellen sind wegen ihrer hohen Temperatur nicht zum Baden geeignet, sind aber eine beliebte Sehenswürdigkeit. Transfer zu Ihrem Hotel in Beppu, Check-in und Abend zur freien Verfügung.

    14. Tag » (Beppu) Oita – Kagoshima

    Nach dem Frühstück Transfer (Koffertransport nach Kagoshima) zum Bahnhof in Oita (Koffertransport nach Kagoshima. Von Oita unternehmen Sie eine schöne Bahnfahrt mit dem Expresszug – zumeist entlang der Meeresküste – bis nach Kagoshima an der Südwestspitze der Insel Kyushu. Geniessen Sie die Ausblicke auf das Japanische Meer mit einsamen Stränden und Buchten. Ankunft am späteren Nachmittag in der Hafenstadt Kagoshima, deren schöne Lage am Meer mit Sicht auf den Vulkan Sakura-jima, etwas an Sizilien erinnert. Bustransfer in Ihr Hotel für Check-In und Entgegennahme Ihres Koffers. Abend zu freien Verfügung.

    15. Tag » Kagoshima

    Sie fahren im Bus entlang der Bucht von Kagoshima mit schönen Ausblicken auf den Vulkan Sakura-jima. Beim gleichnamigen Hafen steigen Sie in ein Boot ein und fahren auf die Insel des Vulkans. Im Arimura Lava-Observatorium bietet sich Ihnen ein schönes 360°-Panorama. Wenn das Wetter gut ist, können Sie sogar Rauch aus dem Sakura-jima steigen sehen. Das zerklüftete Lavafeld, auf dem sich schwarze Pinien in die Wolken erstrecken, hat eine einzigartige Atmosphäre. Nach dem Mittagessen Fahrt zurück auf dem Boot ans Festland. Sie besuchen das Natur-Sandbad Sunamushi Kaikan Saraku. In dieser in Japan einzigartigen Einrichtung können Sie ein 10-minütiges «Bad» im warmen Sand nehmen. Rückfahrt in Ihr Hotel und Abend zur freien Verfügung.

    16. Tag » Kagoshima – Kumamoto

    Nach dem Frühstück Transfer nach Hakata (Koffertransport nach Tokyo). Der Bus bringt Sie zum reizvollen Garten Sengan-en (UNESCO), der mit seinem Wohnhaus über Generationen 350 Jahre im Besitz der Shimadzu Familie war. Mehr über die Familie erfahren Sie im Shoko Shuseikan Museum. Zugfahrt nach Kumamoto. Nach Ankunft Mittagessen und Besuch der imposanten Burg. Teile der 1607 in nur 7 Jahren erbauten Burg sind erhalten geblieben und beeindrucken noch heute mit ihren Türmen und der Burgmauer, welche einst über 29 Tore zählte. Kumamoto gehört zu den 3 prächtigsten und grössten (98 ha) Burgen des Landes. Nach der Besichtigung Transfer zu Ihrem Hotel und Check-In. Abend zur freien Verfügung.

    17. Tag » Kumamoto - Tokyo

    Fahrt nach Yanagawa, bekannt für sein 470 km langes Netz von Wasserkanälen. Sie unternehmen eine Bootsfahrt auf einer «Donkobune», ähnlich wie in Venedig nur ohne singende Gondoliere. Nach dem Mittagessen Transfer zum Bahnhof in Hakata, wo Sie den Shinkansen (1. Klasse.) für Ihre Fahrt zurück nach Tokyo besteigen. Ankunft am frühen Abend und Abschiedsabendessen. Übernachtung im Hotel Keizo Plaza****.

    18. Tag » Tokyo - Zürich

    Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen Tokyo-Narita und um 10.25 Uhr Abflug mit SWISS zurück in die Schweiz wo Sie am späteren Nachmittag um 15.50 Uhr in Zürich landen (Lokalzeit / Tagesflug). Individuelle Heimreise mit der Bahn (1. Klasse).

    Bahnfahren in Japan

    Der Schienenverkehr in Japan geniesst einen exzellenten Ruf und in Zuverlässigkeit und Sicherheit sind die japanischen Züge absolute Weltspitze. Sie fahren während der Reise mit Hochgeschwindigkeitszügen (Shinkansen) auf reservierten Plätzen 1. Klasse, sowie mit lokalen Expresszügen in 2. Klasse durch das Land. Die modernen Shinkansen sind alle ausgestattet mit bequemen Ruhesesseln, Toiletten, separaten Fumoirs und Minibar-Service und bieten in der 1. Klasse hervorragenden Komfort und Beinfreiheit. Trotz Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 300 km / h geniessen Sie eine ruhige Fahrt. Auch die lokalen Expresszüge sind bequem und pünktlich und entsprechen einem sehr guten europäischen Standard.

    Bahnbild_für_Info_Internet

    Hotels & Mahlzeiten

    Ihre Hotels sind mehrheitlich im westlichen Stil mit jeglichem Komfort und an bester zentraler Lage. Als interessante Erfahrung übernachten Sie auch zwei Mal in typisch japanischen «Ryokans», welche eher einfach und typisch japanisch eingerichtet sind (Bilder unten). Hier erhalten Sie einen Einblick in die Lebensweise und Gewohnheiten der japanischen Reisenden. Eine gute Gelegenheit, um die speziellen Verhaltensregeln und Gebräuche kennenzulernen und sich etwas wie Madame Butterfly und Mr Pinkerton zu fühlen. Aus Platz- und Bequemlichkeitsgründen erfolgen diese Übernachtungen stets nur mit einem «Overnight Bag» und Ihre Koffer werden zum nächsten Hotel transportiert. Die inbegriffenen Mahlzeiten sind je nach Ort lokale (unterwegs in Restaurants) oder internationale Küche (in den Hotels) und Anpassungen sind meist möglich. In Tokyo sind keine Mahlzeiten eingeschlossen, da direkt beim Hotel eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Restaurants und Imbissen für jeden Geschmack und Budget besteht. Dies gilt auch während der Rundreise in anderen Städten. Die ZRT-Reisebegleitung steht bei den freien Mahlzeiten der Gruppe mit Vorschlägen zur Seite und meist gehen mehrere oder die ganze Gruppe gemeinsam mit ihr essen. Die Kosten für Mahlzeiten entsprechen je nach Restaurant den Schweizer Verhältnissen und es findet sich in jeder Preisklasse ein geeignetes Lokal. 

    Hotelbild_für_Info_Internet

    Highlights

    • Fahrten mit Shinkansen 1. Klasse
    • Erlebnis traditionelles Ryokan
    • Moderne Metropole Tokyo
    • Bergdorf Shirakawa
    • Garten Kenroku-en in Kanazawa
    • Kaiserliches Kyoto
    • Übernachtung im Tempel beim Berg Koya
    • Geschichtsträchtiges Hiroshima
    • Naturparadies Miyajima
    • "Dampfende" Bäderstadt Beppu
    • Ausflug an den Fuss des Sakura-jima bei Kagoshima
    • Imposantes Himeji Castle
      u.v.m.

    Reiseroute

    Details im Überblick
    & Preise pro Person

    Reisedaten (18 Tage, 17 Nächte)

    02.04.2018 - 19.04.2018
    Buchbar

    im Doppelzimmer
    CHF 9960.–
    15.10.2018 - 01.11.2018
    Buchbar

    im Doppelzimmer
    CHF 9960.–

    Zuschläge

    Einzelzimmer
    CHF 1270.–
    Langstreckenflüge in Business Class
    auf Anfrage

    Teilnehmerzahl: 15 - 26 Personen

    Viele inbegriffene Leistungen

    • Bahnbillett 1. Kl. zum Flughafen
    • Direkte Linienflüge mit SWISS Zürich – Tokyo retour in Economy Class
    • Flughafen- / Sicherheitstaxen und Treibstoffzuschlag (CHF 520.–, Stand Oktober 2017)
    • 13 Übernachtungen in guten Mittel- /Erstklasshotels
    • 3 Übernachtungen in typischen Ryokans
    • Reichhaltiges Frühstück
    • 14 Mittag- und 4 Abendessen gemäss Programm
    • Transfers und Busfahrten in modernen (bestmöglichen) Reisebussen
    • Alle Bahnfahrten mit Shinkansen in 1. Kl. inkl. Sitzplatzreservation
    • Alle Bahnfahrten mit Expresszügen wo vorhanden in 1. Kl. (sonst 2. Kl.) inkl. Sitzplatzreservation (wo möglich)
    • Alle Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm
    • Gepäcktransporte gemäss Programm (1 Reisekoffer pro Person)
    • Kompetente, Deutsch sprechende lokale Reiseleitung
    • Erfahrene ZRT-Reisebegleitung ab / bis Zürich
    • Ausführliche Reiseunterlagen