Extrazug
Rhodopenbahn im Winter
Nevski-Kathedrale, Sofia
Nevski-Kathedrale, Sofia
Winterliches Vitosha-Gebirge bei Sofia
Russische Kirche, Sofia
Sofia
Abendstimmung über Plovdiv
Plovdiv
Plovdiv
Plovdiv
Plovdiv
Plovdiv
Bachkovo Kloster
Bansko und das Pirin-Gebirge
Rila-Kloster
Rila-Kloster
Rila-Kloster

Bulgarien Rhodopenbahn Winter

6 Tage / 5 Nächte

  • 1
  • 1
  • 1
  • Im Extrazug mit Volldampf & Diesel in die winterlichen Rhodopen

    Wer hat nicht schon von der Rhodopenbahn gehört – der «Rhätischen Bahn des Balkans» – und die fantastischen Fresken des Rila-Klosters schmücken mit ihren leuchtenden Farben so manche Wand. Bekannt und dennoch unbekannt – die Vielfalt und Schönheit Bulgariens überrascht jeden Besucher und eine Reise durch die winterlichen Landschaften des Balkangebirges ist, auch für «Gebirgsverwöhnte», ein besonderes Erlebnis. Fahren Sie im nostalgischen Extrazug mit Dampf- und Diesellok hinauf ins Rhodopengebirge und nächtigen Sie im beliebten Wintersportort Bansko, am Fuss des Pirin Gebirges. Sie lernen Plovdiv – die Kulturhauptstadt Europas 2019 – kennen, welche seit Jahrtausenden als «die Schöne» gilt und alte Städte wie Rom jung erscheinen lässt. Die imposante Nevski Kathedrale in Sofia mit ihren riesigen goldenen Kuppeln und dem mystischen – nach Weihrauch und Myrre duftenden – Innern wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Natürlich dürfen auch kulinarische Spezialitäten nicht fehlen und Sie degustieren einige der bulgarische «Tropfen».

    1. Tag » Schweiz – Sofia

    Anreise individuell oder mit der Bahn zum Flughafen Zürich und Abflug um 10.45 Uhr mit direktem Linienflug der Bulgaria Air. Nach Ankunft in Sofia um 13.50 Uhr (Lokalzeit) Begrüssung durch Ihre lokale Reiseleitung und Transfer in Ihr Hotel Arena di Serdica***** im Zentrum. Zum Willkommensabendessen werden Sie in einem traditionellen Restaurant erwartet.

    2. Tag » Sofia – Plovdiv

    Am Morgen lernen Sie während einem Rundgang die schönsten Sehenswürdigkeiten der bulgarischen Hauptstadt kennen mit u.a. der imposanten Alexander Nevski Kathedrale, der Kirchen des Heiligen Georgius (4. Jh.) und der Heiligen Sophia. Sie sehen die antiken römischen Mauerruinen, das Präsidenten-Gebäude und den Stadtgarten mit dem National-Theater. Anschliessend Zeit zur freien Verfügung und im Verlauf des Nachmittags Abfahrt mit dem Bus in östlicher Richtung nach Plovdiv in Ihr Hotel Trimontium****. Am Abend kleiner Spaziergang durch die nächtliche Altstadt zum Abendessen in einem Restaurant.

    3. Tag » Plovdiv

    Plovdiv – die Kulturhauptstadt Europas 2019 – liegt malerisch an beiden Ufern des Flusses Maritza und auf sechs Hügeln. Mit einer 8000 Jahre alten Geschichte und damit viel älter als Rom oder Karthago, hat die Stadt viele Epochen durchgemacht und galt immer als «Schöne» unter den Städten. Die ideale Lage zwischen Hügeln in der Thrakischen Ebene hat seit jeher zum Verweilen gelockt und noch heute entzückt die südländische Atmosphäre der Fussgängerzonen, die Mischung aus edlen Bürgerhäusern, Moderne und bulgarischem Stil jeden Besucher. Sie besuchen die Altstadt mit der Konstantin & Helena- Kirche und dem römischen Amphitheater, welches im 2 Jh. unter Markus Aurelius ganz aus Marmor gebaut wurde. Auch ein Blick in das interessante Ethnographische Museum darf nicht fehlen. Nach der Mittagspause unternehmen Sie am Nachmittag einen Ausflug aufs Land und besuchen das Bachkovo Kloster, nach dem Rila-Kloster das zweitwichtigste des Landes. Es ist bekannt für seine wohltätige Gottesmutter-Ikone und die hervorragenden Wandmalereien. Die gesamte Anlage mit drei Kirchen sowie dem noch älteren Beinhaus ziehen Pilger wie auch Touristen aus der ganzen Welt an. Auch ein Blick in ein typisches Weingut der Thrakischen Ebene darf unterwegs nicht fehlen. Trotz «Winterschlaf» erfahren Sie hier Interessantes über die Weinproduktion und bei einer Degustation lernen Sie die edlen Tropfen kennen. Rückfahrt nach Plovdiv in Ihr Hotel und Abendessen in einem Restaurant nur wenige Schritte vom Hotel.

    4. Tag » Plovdiv – Bansko

    Frühstück im Hotel und Busfahrt nach Septemvri, dem Ausgangspunkt der Rhodopenbahn. Hier beginnt Ihre Reise in einem Sonderzug gezogen von einer Dampflok und mit zwei authentischen, französischen Wagons von Anfang des 20. Jh. Währen der Fahrt stehen Ihnen Getränke (Mineral, Säfte, Bier und Wein) kostenlos zur Verfügung. Ab Velingrad führt die schöne Bahnfahrt weiter mit einer Diesellok und der Zug kämpft sich in unzähligen Schleifen und Kehrtunnels durch die südlichen Wälder die Bergflanken ins Gebirge hoch. Bei Awramowo ist es geschafft und die höchste Bahnstation des Balkans auf 1268 Meter über Meer ist erreicht. Aufgrund ihrer spektakulären Linienführung wird die Rhodopenbahn auch als «rhätische Bahn des Balkans» bezeichnet. Ankunft in Bansko am späten Mittag und freier Nachmittag für einen Bummel durch den belebten Wintersportort. Am Abend Spaziergang in ein typisch bulgarisches Restaurant für Abendessen.

    5. Tag » Bansko – Rila-Kloster - Sofia

    Der Bus bringt Sie heute zum prächtigsten Wahrzeichen des orthodoxen Glaubens in Bulgarien, dem Rila-Kloster. Gegründet vom Eremiten Iwan von Rila, der in einer Höhle ganz in der Nähe wohnte, hat die Anlage bis heute nicht ihren Zauber verloren, allein schon der fantastisch einsamen Lage wegen. Bereits die Zufahrt ist spektakulär und der Ausblick vom Kloster über das bewaldete Gebirge der Umgebung, die fantastischen Malereien in den Säulengängen und die Fresken im Innern fesseln jeden Besucher. Bei einem Rundgang lernen Sie mehr über die interessante Geschichte und den Gründer des Klosters kennen. Anschliessend Zeit zur freien Verfügung für individuellen Besuch und/oder zum Mittagessen. Am Nachmittag Weiterfahrt zum Bahnhof wo Sie umsteigen auf die Bahn für eine Fahrt im Regelzug nach Sofia (Gepäck fährt mit Bus). Kurzer Transfer zurück in Ihr Hotel Arena di Serdica***** im Zentrum. Abschiedsabendessen in einem Restaurant.

    6. Tag » Sofia - Schweiz

    Früher Transfer zum Flughafen und Direktflug um 07.30 Uhr mit Bulgaria Air nach Zürich. Ankunft in der Schweiz um 09.00 Uhr (Lokalzeit) und Heimreise individuell oder mit der Bahn.

    Rhodopen-Bahn

    Die Bahnlinie von Septemvri nach Dobriniste durchfährt über 125 Kilometer die Rhodopen, das grösste Gebirgsmassiv Bulgariens. Dabei überwindet die Bahn über 1000 Höhenmeter, durchquert 35 Tunnels und passiert 10 Brücken sowie 8 Viadukte. Einen Höhepunkt bilden dabei die Kehrtunnels welche – ähnlich wie auf der alten Gotthardstrecke – zur Bewältigung der Steigung dienen. Die Rhodopenbahn zählt zu den 10 schönsten Schmalspurstrecken (760 mm) der Welt und wird oft mit unseren Alpenbahnen (RhB) verglichen. Sie ist aber im Gegensatz zu diesen nicht elektrifiziert und wird mit Dieselloks betrieben. Die Bahn wurde in Etappen zwischen 1922 und 1945 in Betrieb genommen.

     

    Sie fahren (fast) auf der ganzen Strecke von Septemvri hinauf zum höchsten Punkt in Awramowo und weiter bis zur vorletzten Haltestelle in Bansko (10 Min vor Endstation Dobriniste). Dabei wird der Extrazug im ersten Teil von einer Dampflok gezogen und danach von einer Diesellok. 

    Rhodopenbahn_von_Tandem_Travel_01

    Highlights

    • Hauptstadt Sofia mit Nevski-Kathedrale
    • Plovdiv, Kulturhauptstadt Europas 2019
    • Extrafahrt im Sonderzug der Rhodopenbahn mit Dampf- und Dieselloks
    • Berühmte Muttergottes-Ikone im Kloster Bachkovo
    • Besuch Weingut in der Thrakischen Ebene mit Degustation
    • Das berühmte Rila-Kloster mit seinen fantastischen Malereien

    Reiseroute

    Details im Überblick
    & Preise pro Person

    Reisedaten (6 Tage / 5 Nächte)

    10.03.2019 - 15.03.2019
    Buchbar

    im Doppelzimmer

    pro Person
    CHF 1865.–
    10.03.2019 - 15.03.2019
    Buchbar

    im Einzelzimmer

    pro Person
    CHF 2030.–

    Zuschläge

    Anreise zum Flughafen ohne Halbtax-Abo
    CHF 50.–
    Annullationsk.-Vers. / SOS-Schutz
    CHF 75.–

    Ermässigungen

    Individuelle Anreise zum Flughafen (kein Bahnbillett)
    CHF 50.–

    Schweizer Bürger benötigen einen Reiseausweis (ID / Pass), welcher 3 Monate über das Rückreisedatum gültig ist.

    Teilnehmerzahl: 16 - 26 Personen

    Viele inbegriffene Leistungen

    • Bahnbillet 2. Kl. zum Flughafen Zürich (Basis Halbtax-Abo)
    • Linienflüge Bulgaria Air in Economy Class inkl. Freigepäck 23 kg
    • Flughafentaxen / Treibstoffzuschlag (CHF 160.–, Stand September 2018)
    • 5 Übernachtungen in bewährten Erstklasshotels (offiz. 4 & 5* Kategorie)
    • Halbpension mit Frühstücksbuffets und Mittag- oder Abendessen (3-Gang-Menus)
    • Fahrten mit Extrazug der Rhodopenbahn (Septemvri – Velingrad mit Dampflok) inkl. Getränke (Mineral, Säfte, Bier und Wein)
    • Fahrt im Regelzug Kocherinovo – Sofia (bestmögliche Klasse)
    • Fahrten im modernen Reisebus
    • Transfers und sonstige Transportleistungen
    • Beste Betreuung während der Rundreise ab / bis Sofia (unsere deutschsprechende, lokale Reiseleiterin begleitet seit Jahren rrfolgreich unsere Gruppen)
    • Ausführliche Reiseunterlagen

    Nicht inbegriffene Leistungen

    • Reise- / Annullierungskostenvers. / SOS-Schutz, Getränke während der Mahlzeiten und Trinkgelder